Zu den Inhalten springen

Navigation

Suche

twitter

Servicenavigation

Funktionen

| Schriftgröße
 

Kontextnavigation

Komfortabel und angenehm

zurück

Renoviertes „Haus Alsenztal“ wurde der Rheinhessen-Fachklinik übergeben

Die Rheinhessen-Fachklinik wurde vergangene Woche wieder „Besitzer“ des Hauses Alsenztal. Das Gebäude befand sich in der Zeit davor in der Sanierung und wurde nun, sauber und modern, wieder an die Fachklinik übergeben.

Dipl.-Ing. Christof lang, der Projektbereichsleiter vom Staatsbauamt Mainz, übergab den symbolischen Schlüssel an Norbert Finke, dem Geschäftsführer des Landeskrankenhauses, zu dem auch die Rheinhessen-Fachklinik gehört. Das Haus Alsenztal hatte nach mehr als 30 Jahren eine Sanierung dringend nötig. Es stammt aus der Mitte der 60er Jahre und war trotz guter Pflege „verwohnt“ und „abgenutzt“.

Angesichts der häufig oft längeren Verweildauer der hier untergebrachten geriatrischen Patienten, d.h. ältere Menschen, die physisch und psychisch behandlungsbedürftig sind, war eine Überarbeitung schon lange nötig. Es ist nämlich sehr wichtig. Weil viele Patienten auf Grund ihrer langen Behandlung hier regelrecht „wohnen“, ist es besonderst wichtig, dass sie sich hier möglichst wohl fühlen. Daher befindet sich in den zuvor „Krankensaal“ -ähnlichen Zimmern nun nicht mehr sechs, sondern nur noch ein bis vier Betten. Saniert wurden auch die sanitären Einrichtungen und die anderen Räumlichkeiten, die damit komfortabler und angenehmer geworden sind.

Durch diese zeitgemäße Gestaltung erfährt die Behandlung der Patienten eindeutig eine qualitative Verbesserung, was auch die Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erleichtert. In dem Gebäude befinden sich außerdem neben den Pflegeräumen der Patienten auch das Labor, die Krankenpflegeschule und die Apotheke der gesamten Klinik.

„Die bauliche Veränderung macht die Klinik wieder ein Stück attraktiver, was auch einen weiteren Beitrag zur Sicherung des Standortes bedeutet“, hofft der Geschäftsführer des Landeskrakenhauses, Norbert Finke. Mit der Investition von insgesamt 13,3 Millionen Mark leistete das Land Rheinland-Pfalz einen großen Beitrag zur Verbesserung der Strukturqualität dieser Klinik.

Alzeyer Wochenblatt, 15. Mai 1997

zurück

© Landeskrankenhaus (AÖR) 2018 | Impressum | Datenschutz
lkh_01.jpg