Zu den Inhalten springen

Navigation

Suche

twitter

Servicenavigation

Funktionen

| Schriftgröße
 

Kontextnavigation

Neue Pflege für ältere Menschen

zurück

Alzeyer Klinik eröffnet geriatrische Tagesstätte

Ein neues Angebot für ältere Menschen unterhält die Rheinhessen-Fachklinik seit kurzem mit ihrer geriatrischen Tagesstätte, in der in der vergangenen Woche die ersten Gäste begrüßt werden konnten.

Die Tagesstätte verfügt über 15 Plätze und befindet sich der ersten Etage des Sozialzentrums im Zentrum des Klinikgeländes. Bei der „geriatrischen Tagesstätte“ handelt es sich um ein offenes Angebot für Menschen ab dem 65. Lebensjahr, die pflegebedürftig sind, einen geregelten Tagesablauf wünschen und zur Tagesgestaltung eine sinnvolle Beschäftigung suchen. Hierfür steht ihnen in der Stätte ein multiprofessionelles Team, bestehend aus einer Sozialarbeiterin, einer Sozialpädagogin, drei Pflegekräften und einer Ergotherapeutin, zur Verfügung.

Breites Angebot

Den Gästen der Tagesstätte wird neben der Hilfe bei der notwendigen Pflege ein reichhaltiges tagesstrukturierendes Programm, von Begegnung und Gesprächen mit Menschen in ähnlicher Situation über Handarbeiten und Basteln bis hin zu Wandern und kulturellen Aktivitäten, angeboten. Weitere Schwerpunkte sind die Förderung der Selbstständigkeit der Gäste sowie die Beratung und Begleitung bei Fragen des täglichen Lebens.

Die Angebote der geriatrischen Tagesstätte stellen keine medizinische Behandlung im klassischen Sinne dar, sondern eine den Bedürfnissen der älteren Menschen angemessene teilstationäre Pflegeleistung. Aus diesem Grund werden die Besucher der Tagesstätte nicht als „Patienten“, sondern als „Gäste“ bezeichnet.

Ganzjährig geöffnet

Ziel der Arbeit der geriatrischen Tagesstätte ist die Verkürzung oder Vermeidung der stationären Klinik- oder Heimunterbringung. Dazu zählen ausdrücklich auch Angebote für altersverwirrte Menschen, deren Betreuung bisher häufig den Angehörigen überlassen blieb oder in vollstationären Aufenthalten bestand.

Auch wird den Angehörigen die Möglichkeit geboten, sich mit Fragen und Problemen an die Mitarbeiter der Tagesstätte zu wenden oder sich in der Gruppe mit anderen pflegenden Angehörigen auszutauschen. Auf Wunsch der Gäste wird der Kontakt zum betreuenden Hausarzt beziehungsweise häuslichen Pflegedienst aufgenommen.

Geöffnet ist die geriatrische Tagesstätte ganzjährig montags bis freitags von 8 Uhr bis 17 Uhr. In dieser Zeit stehen die Mitarbeiter allen Interessenten unter der Telefonnummer (06731) 501342 zur Verfügung und helfen bei organisatorischen Fragestellungen - beispielsweise beim Fahrdienst - und den Formalitäten.

Allgemeine Zeitung, 29. März 2000

zurück

© Landeskrankenhaus (AÖR) 2018 | Impressum | Datenschutz
1_06.jpg
2_04.jpg