Nicht umsonst ist das Landeskrankenhaus (AöR) eine der besten Adressen in Rheinland-Pfalz! Wir sind Träger von sieben Kliniken und mehreren medizinischen Versorgungszentren (MVZ). Bei uns werden Sie Teil eines multiprofessionellen Teams und arbeiten mit netten Kollegen auf Augenhöhe.

Die Klinik Nette-Gut für Forensische Psychiatrie in Weißenthurm ist eine Maßregelvollzugseinrichtung mit 390 Behandlungsplätzen.

Pädagogik und Erwachsenenbildung in der Klinik Nette-Gut sind fester Bestandteil einer multiprofessionellen Behandlung. Das Bildungszentrum führt vielfältige Maßnahmen der Erwachsenenbildung von Elementarbildung bis hin zu Hauptschulabschlusskursen durch.

Starten Sie zum zum nächstmöglichen Zeitpunkt
in der Klinik Nette-Gut als

 

Mitarbeiter (m/w/d)
zur Durchführung von Maßnahmen der Erwachsenenbildung

in Vollzeit (zzt. 38,5 Std./Wo.) 

Hier leisten Sie Ihren Beitrag:
  • Planung und Konzipierung von IT-Kursen, Maßnahmen zur beruflichen und sozialen Reintegration, Deutschkursen und weiteren Bildungsangeboten in enger Zusammenarbeit mit dem Team des Bildungszentrums
  • Mitarbeit in der klinikinternen Arbeitsgruppe Patienten-PC zur Weiterentwicklung der IT-basierten medienpädagogischen Arbeit mit unseren Patienten
  • Durchführung der Maßnahmen entsprechend den persönlichen Ressourcen und definierten Therapiezielen unserer Patienten
  • Erstellung einer aussagekräftigen und zielorientierten Dokumentation im Krankenhausinformationssystem
Und das bringen Sie mit:
  • Abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium in Pädagogik, Sozialpädagogik, Bildungswissenschaften, Lehramt oder einen vergleichbaren Abschluss
  • Gute IT-Kenntnisse
  • Die Bereitschaft, das Arbeiten mit psychisch kranken Menschen zu erlernen oder weiterzuentwickeln
  • Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit
  • Dienstleistungsorientierung und Teamfähigkeit
  • Die Fähigkeit, eigenständig, kreativ und verantwortungsvoll zu arbeiten
  • Kenntnisse in der Durchführung von Kursen in Deutsch als Zweitsprache
Wir bieten:
  • Vergütung nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) (mit Jahressonderzahlung)
  • Betriebliche Altersvorsorge (VBL)
  • Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, attraktives Arbeitszeitmodell (Kern- und Gleitzeiten), elektronische Arbeitszeiterfassung
  • Ein sehr gutes Betriebsklima mit einem kollegialen und fairen Führungsstil
  • Betriebsrestaurant auf unserem Gelände
  • Viele gesundheitsfördernde Angebote (z. B. Kooperationen mit Fitnessstudios)
  • Förderung zur Fort- und Weiterbildung, u. a. an unserer eigenen Rhein-Mosel-Akademie  (www.rhein-mosel-akademie.de)
  • Attraktive Rabatte für Mitarbeiter:innen auf Produkte und Dienstleistungen (Corporate Benefits) 
  • Prämien im Rahmen unseres "Mitarbeiter:innen-werben-Mitarbeiter:innen" Programms


Bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer 02-2762 bis zum 30. Juni 2022 direkt auf dem Onlineportal auf www.landeskrankenhaus.de/karriere.

Für weitere Informationen steht Ihnen der Leiter der stationsübergreifenden Therapien, Herr Guido
Bodenheim, Telefon: 02637 911-3024, gerne zur Verfügung.

Behinderte Menschen (Grad 50 oder gleichgestellt) werden bei entsprechender Eignung bevorzugt
eingestellt.