Mutismus

Therapie von Mutismen bei Kindern und Jugendlichen

Im Sprachheilzentrum Meisenheim werden Kinder und Jugendliche mit Mutismen behandelt.

Kinder ab einem Alter von fünf Jahren können zur Therapie aufgenommen werden.

Wie äußern sich Mutismen?

Mutisten vermeiden in allen oder in ausgewählten Situationen, mit anderen zu sprechen, obwohl sie sprechen können. Je länger der sprachliche Rückzug dauert, um so größer ist die Gefahr der sekundären Verstärkung.

Ein aus der Popkultur bekanntes Beispiel für eine Ausprägung des Mutismus ist die Figur Rajesh Koothrappali aus der Serie The Big Bang Theory. Dieser ist zum Anfang der Serie unfähig, in Gegenwart von Frauen zu sprechen.

Wie wir arbeiten

Sprachtherapie bei Mutisten

Wir unterstützen die Kinder und Jugendlichen beim Aufbau einer größeren Selbstsicherheit. Wir bauen gemeinsam ein aktiveres Kommunikationsverhalten auf. Ferner erfolgt eine Auseinandersetzung mit den primären und sekundären Verstärkungsmechanismen (Auslöser).

Therapieformen

Die Therapie von Kindern und Jugendlichen, die einen Mutismus aufweisen, erfolgt im Sprachheilzentrum sowohl in Einzeltherapien als auch in Gruppentherapien. Die Therapie enthält zudem verhaltenstherapeutische Elemente. Dabei wird die Therapie eines jeden Patienten individuell auf seine Bedürfnisse angepasst.

Unser Team

Wir sind ein multiprofessionelles Team aus psychologischen Psychotherapeuten, Diplompädagogen, Sprechlehrern und Sozialarbeitern. Bei Bedarf ist es zudem möglich, auf die Expertise anderer (medizinischer) Fachrichtungen zuzugreifen.

Einbezug des sozialen Umfelds

Während der Behandlung finden regelmäßige Gespräche über den Behandlungsverlauf mit den Eltern statt.

Angehörige, Erzieher, Lehrer, Ausbilder, Sozialarbeiter, Ärzte und andere Bezugspersonen werden mit hinzugezogen, wenn es notwendig ist.