Ambulante Ergotherapie

Die Ergotherapie zielt darauf ab, Patienten handlungsfähig zu machen. Der Patient soll in die Lage versetzt werden, die Aufgaben, die er sich stellt und die, die ihm durch sein Leben bzw. die Gesellschaft gestellt werden, für sich zufriedenstellend zu erfüllen. Voraussetzung hierfür sind weitgehend intakte körperliche, geistige und psychische Funktionen.

Das Erreichen von größtmöglicher Selbständigkeit und Unabhängigkeit im Alltags- und/oder Berufsleben ist das Ziel. Im Fokus steht die Einschränkung der Handlungsfähigkeit und nicht die einzelnen Krankheitssymptome.

Dabei ist der Bezug zur Umwelt von ausschlaggebender Bedeutung. Für Ergotherapeuten spielt die Anpassung an die Umwelt in zweierlei Hinsicht eine Rolle. Zum einen geht es um eine Anpassung, die der Mensch an gegebene Umweltstrukturen zu leisten hat, zum anderen darum, Umweltstrukturen an den Betroffenen anzupassen.

Wie wir in der ambulanten Ergotherapie arbeiten

  • Differenzierte ergotherapeutische Befunderhebung
  • Erarbeitung der individuellen Ziele mit dem Patienten und/oder dessen Angehörigen
  • Auswahl der Behandlungsmethoden und Medien
  • Ergotherapeutische Behandlung inkl. gezielter Anleitung für den häuslichen und beruflichen Alltag
  • Kontinuierliche Anpassung des Behandlungsplans und der -methoden am Können der Patienten und sich verändernder Situationen
  • Ggf. Beratung und Versorgung mit Hilfsmitteln

Die ergotherapeutischen Angebote der Rheinhessen-Fachklinik Alzey stehen Ihnen auch ambulant zur Verfügung. Die Zuweisung erfolgt durch den Haus- oder Facharzt mittels Heilmittelverordnung 18 (Maßnahmen für Ergotherapie).

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. 

Ihre Ansprechpartner

Schwab, Susanne
Susanne Schwab
Leitende Ergotherapeutin

Tel.: 06731 50-1377

s.schwab@rfk.landeskrankenhaus.de

Bianca Fink
Sekretariat Ambulante Ergotherapie

Tel.: 06731 50-2377

ergoambulanz@rfk.landeskrankenhaus.de