Suchtmedizin

Im suchtmedizinischen Fachbereich der Rheinhessen-Fachklinik Alzey werden Menschen behandelt, die an einer Abhängigkeitserkrankung leiden. Neben dem stationären, qualifizierten Entzug von Alkohol, Medikamenten und illegalen Drogen, steht die Behandlung von damit einhergehenden psychischen Erkrankungen im Fokus.

Unsere Behandlungsschwerpunkte

Alkoholabhängigkeit

Die Behandlung der Alkoholabhängigkeit erfolgt zunächst durch eine qualifizierte, körperliche Entgiftung. Diese wird umfassend psychotherapeutisch betreut. Die ggf. zugrundeliegenden, psychischen Erkrankungen werden ebenfalls in diesem Prozess diagnostiziert und können im weiteren Verlauf therapiert werden.

Medikamentenabhängigkeit

Bei der Behandlung der Medikamentenabhängigkeit steht zunächst eine qualifizierte, körperliche Entgiftung im Fokus. Die zugrundeliegenden Ursachen werden während dieser Entgiftung ergründet. Abhängig von der Motivation der Betroffenen und den Ursachen der Suchterkrankung erfolgt begleitend und im Anschluss an die Entgiftung die weitere Therapie.

Abhängigkeit von illegalen Drogen

Wie therapieren Menschen mit Abhängigkeit von illegalen Drogen, wie Haschisch, Heroin, Kokain, Amphetamine (Ecstasy), biogene Drogen etc. Neben der qualifizierten Entgiftung bieten wir auch die Einstellung auf ein Substitut (Drogenersatz, z.B. Methadon) und eine Entgiftung vom Beikonsum während der Substitution an.

Wie wir arbeiten

Qualifizierte Entgiftung

Eine stationäre Aufnahme zur Entgiftung ist jederzeit möglich. Bei der Entgiftung erfolgt neben der medikamentengestützten, körperlichen Entgiftung eine umfassende psychotherapeutische Betreuung. So kann die Abstinenz-, Behandlungs- und Therapiemotivation der Betroffenen konsequent auf- und ausgebaut werden. Neben der Suchterkrankung werden auch damit einhergehende und zum Teil für die Sucht ursächliche psychischen Krankheitsbilder in der Therapie berücksichtigt.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Unsere Patienten werden von einem Team aus erfahrenden Ärzten, Psychotherapeuten, Suchttherapeuten, Sozialarbeitern, Pflegern, Ergotherapeuten und Physiotherapeuten betreut. Die Zusammensetzung des Teams ermöglicht eine umfassende Behandlung und Begleitung der Patienten. Erfahren Sie mehr zum Team der Allgemeinpsychiatrie 2.

Spezialtherapien: PhysiotherapieErgotherapieSport- und Bewegungstherapie

Beziehungsarbeit

Sucht verstehen wir nicht als alleinstehendes Phänomen, sondern vielfach als Ausdruck einer zugrundeliegenden, psychischen Erkrankung oder gestörten Beziehungsebene. Dort setzt die Abteilung an, wenn es nach der Entgiftung um die weitere Therapie beim Vorliegen von Doppeldiagnosen geht.

Suchthilfesystem

Unsere Patienten erhalten auch nach dem qualifizierten Entzug weitergehende Hilfe, um den Therapieerfolg zu festigen und die Motivation zu fördern und aufrechtzuerhalten. So steht nach dem Entzug ein Suchthilfesystem zur Verfügung. Dieses kann sich nahtlos an den Entzug anschließen und sowohl stationär als auch ambulant erfolgen.

Ambulante und teilstationäre Angebote

Neben den stationären Angeboten stehen in der Suchtmedizin auch ambulante und teilstationäre Angebote zur Verfügung: Suchtambulanz, Tagesklinik Bingen, wahlärztliche Ambulanz, psychiatrische Institutsambulanz Bingen.

Im Zentrum der Behandlung steht der Patient und seine individuellen Bedürfnisse und Hintergründe. Dabei betrachten wir die Menschen im Kontext Ihrer Umgebung und Beziehungen, um nicht nur das Symptom Sucht, sondern auch deren Ursachen behandeln zu können. Dem entsprechend bildet das Beziehungserleben zur Welt auch einen Kern unserer Arbeit. Dabei wird das gesamte Team in diese Arbeit einbezogen. 

Erfahren Sie mehr zu unserem Team.

Anmeldung / Sekretariat

Zur Terminvereinbarung und für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Aufnahmemanagement der Allgemeinpsychiatrie.

Tel.: 06731 50-1384
Fax: 06731 50-1443
RFK-AufnahmeAllgemeinPsych@rfk.landeskrankenhaus.de

Ihre Ansprechpartner

Dr. med. Dominik Volk
Dr. med. Dominik Volk
Chefarzt Allgemeinpsychiatrie 2

Tel.: 06731 50-1476

d.volk@rfk.landeskrankenhaus.de

Heinen-Burkart, Julia
Julia Heinen-Burkart
Bereichsleitung Pflege Allgemeinpsychiatrie

Tel.: 06731 50-1563

j.heinen-burkart@rfk.landeskrankenhaus.de