Aktuelle Corona-Informationen

Besuche sind nur nach vorheriger Terminabsprache möglich. Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin mit der jeweiligen Station. 

  • Zu Besuch dürfen sorgeberechtigte Angehörige oder Mitglieder der Kernfamilie kommen
  • Besuch ist an den Wochenenden und Feiertagen außerhalb der Therapiezeiten möglich
  • Besuchszeiten sind von 9 bis 17 Uhr
  • Für den Besuch müssen Sie mit Ihrem Kind das Gelände verlassen

Auf dem Gelände müssen Sie einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Ferner gelten die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln nach Vorgaben des Landes Rheinland-Pfalz. Ihr Kind hat von uns ein Multifunktionstuch erhalten, Sie können gerne für Ihr Kind einen eigenen Mund-Nasen-Schutz mitbringen.

Ablauf

Melden Sie sich bei Ihrer Ankunft bitte an der Zentrale an. Dort füllen Sie ein einen Fragebogen aus. Dies ist erforderlich, um Infektionsketten nachverfolgen zu können.

Danach können Sie Ihr Kind vor dem Haus 40 abholen. Bitte beachten Sie, dass Sie sich nicht im Gebäude aufhalten dürfen und die Station nicht betreten dürfen.

Nach der Besuchszeit melden Sie sich wieder an der Zentrale zurück. Ihr Kind wird danach von einem Stationsmitarbeiter in Empfang genommen.

 

Umgang mit der Corona-Pandemie im Landeskrankenhaus

Unsere Einrichtungen behandeln unterschiedliche Zielgruppen. Bei jeder von ihnen besteht ein unterschiedlich starkes Risikopotential, sich mit dem SARS-CoV-2 anzustecken und an Covid-19 zu erkranken. 

Darum wurden in all unseren Einrichtungen angepasste Schutzmaßnahmen ergriffen. Diese richten sich nach den Empfehlungen und Vorgaben der öffentlichen Stellen.

Darüber hinaus erfüllen all unsere Einrichtungen, wie auch vor der Pandemie, strenge Hygienestandards. 

Wir tun alles, um den Schutz unserer Patienten, Besucher und Bewohner bestmöglich zu gewährleisten.

Unsere Leistungen stehen Ihnen weiterhin zur Verfügung. Lediglich wenige ambulante und teilstationäre Angebote können zum Teil aktuell nicht erbracht werden.