Unser Profil

Die Klinik Nette-Gut für Forensische Psychiatrie ist eine Einrichtung des Landeskrankenhauses (AöR). Die Behandlung in der Klinik Nette-Gut dient der Besserung und Sicherung der Patienten auf der Grundlage des Maßregelvollzugsgesetzes des Landes Rheinland-Pfalz. Alle Therapiemaßnahmen sind darauf ausgerichtet, die Resozialisierung der Patienten mit der größtmöglichen Sicherheit für die Bevölkerung zu verbinden.

Bitte beachten Sie unsere aktuellen Corona-Regeln.

Klinik Nette-Gut für Forensische Psychiatrie
Am Nette-Gut 2
56575 Weißenthurm

Tel.: 02637 911-0

Fax: 02637 911-3099

info@kng.landeskrankenhaus.de

Organigramm

Maßregelvollzug - Therapie und Sicherheit

In der Klinik Nette-Gut für Forensische Psychiatrie in Weißenthurm werden Menschen aufgrund eines richterlichen Beschlusses behandelt. Diese Menschen haben eine Straftat begangen und sind von einem Strafgericht in den Maßregelvollzug eingewiesen worden, denn: Während ihrer Gerichtsverhandlung wurde festgestellt, dass sie aufgrund einer schweren psychischen Erkrankung gehandelt haben. Sie standen während ihrer Tat entweder unter dem Einfluss von Suchtmitteln oder litten an einer seelischen Krankheit. Das heißt, nach Ansicht des einweisenden Gerichtes sind sie für ihre Taten nur vermindert oder gar nicht schuldfähig bzw. verfügen über eine verminderte Steuerungs- und Einsichtsfähigkeit.

Wir haben den gesellschaftlichen Auftrag, diese Menschen fortan zu behandeln. Alle Therapien sind darauf ausgerichtet, unsere Patienten unter der größtmöglichen Sicherheit für die Bevölkerung zu resozialisieren. Das kann unter Umständen ein langer und beschwerlicher Weg für die Betroffenen sein, denn zunächst muss die hohe Hürde für das Einsehen in die eigene und mitunter schwerwiegende Störung bzw. Krankheit überwunden werden.

Die Therapie ist allerdings nur ein Baustein. Der zweite wesentliche Faktor des Erfolgs unseres Hauses ist die Sicherung der Patienten – also der Schutz der Allgemeinheit vor erneuten Übergriffen. Diese beiden Säulen bilden den Auftrag unseres Wirkens, der festgeschrieben ist im Maßregelvollzugsgesetz des Landes Rheinland-Pfalz.